Was uns die Haut sagen will… «   Home   +Gast   E-Mail   Kontakt   Login
  

Was uns die Haut sagen will…

Wer denkt die Haut ist nur eine schöne Hülle, irrt sich gewaltig! Die Haut ist unser größtes Organ und ist an vielen Abläufen beteiligt. Hautrötungen, Juckreiz oder Flecken verraten mehr als Laborwerte!
Ein Gedanke oder ein Gefühl reichen um uns Schauer über die Haut zu jagen. In der Haut befinden sich Millionen von Nervenzellen die Empfindungen und Emotionen auslösen.  Auch schützt sie uns vor Kälte, Hitze und Verletzungen. Die Haut ist im ständigen Austausch mit allem was uns von außen begegnet. Deshalb ist es nicht verwunderlich das wir an unserer Haut Krankheiten, Gedanken und Ernährungsgewohnheiten ablesen können.

Ein ausgeklügeltes Abwehrsystem

Die Haut ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Immunsystems. Sie macht Angreifer von außen, wie Viren und Bakterien, unschädlich.  Mit einer gesunden Hautflora und einem funktionierenden Säureschutzmantel repariert die Haut sich selbst bei Verletzungen oder der Bedrohung durch Hautkrebs aber auch um UV-Schäden zu beheben.

Geht es der Seele gut ist das Balsam für die Haut

Sorgen Sie für Glücksmomente! Gefühle haben mehr Einfluss auf die Haut, als sich die meisten Menschen vorstellen können. Prof. Dr. Uwe Gieler weiß welche Gedanken Auswirkungen auf die Haut haben können: „Schamgefühl und Ekel haben besonders negativen Einfluss.“ Bei einigen Hauterkrankungen kann er sogar den Zeitpunkt bestimmen wann ein emotionales Ereignis stattgefunden haben könnte. „Nesselsucht entsteht bereits nach wenigen Stunden und Schuppenflehten nach zwei bis drei Wochen.“ Entspannungstechniken sind mittlerweile fester Bestandteil in der modernen Dermatologie. Das beste Beispiel für positiven Einfluss auf die Haut sind frisch Verliebte. Ihnen sieht man es regelrecht an. Auch die extra Portion Streicheleinheiten hat Auswirkungen. Nicht umsonst heißt es: Berührung heilt den Körper, die Seele und die Haut.

Diagnose der Haut

Die Haut ist nicht nur unser Spiegel der Seele, sondern auch der Gesundheit! Blasse Lippen, kalte Hände und fader Teint können auf Eisenmangel hin deuten. Leicht gelbliche, blasse Haut kann auf Nierenprobleme hinweisen. Bläuliche Lippen können ein Symptom für Herzprobleme sein und ein leichter Flaum auf der Haut ist ein Hinweis auf Magersucht, auch wenn sie lange überwunden ist. Bei Patienten mit Schuppenflechten sind nicht nur die unschönen Flechten das Problem, sondern häufig leiden sie unter Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Wenn Ärzte die Haut in ihre Diagnosen einbeziehen kann man schon im Vorfeld rechtzeitig vorbeugen und behandeln.

Essen Sie gut und halten unsere Haut gesund!

Schönheit kommt von innen, das sind keine leeren Worte. Die Haut benötigt Vitamine, Spurenelemente, Mineralien und Fette um sich vor Übeltätern wie den freien Radikalen, die durch Rauchen, Sonneneinstrahlung und Schlafmangel entstehen, zu schützen. Umso unbehandelt unser Essen, desto mehr profitiert unsere Haut davon. „ True Food“, echtes Essen, ist der neue Trend aus Amerika. Das heißt Wasser statt Softdrinks, Vollkornprodukte statt weißem Mehl, mageres Fleisch und viel Fisch und frisches Obst und Gemüse.

Weniger Pflege ist oft mehr

Zuviel Pflege überfordert die Haut. Oft stehen in unseren Badezimmern 10 Produkte oder mehr und einige davon enthalten mehr als 80 Inhaltsstoffe. Die Haut erstickt daran und reagiert mit Reizungen, Pickeln und Rötungen. Legen Sie eine Creme-Diät ein damit sich die Haut wieder regenerieren kann. Pflegen Sie die Haut sparsam und ihrem Hautbild entsprechend. Eine Faustregel sagt: Im Sommer mehr Feuchtigkeit mit UV-Schutz und im Winter mehr Fett.

Tags: , , , , , ,

Ein Kommentar

  1. Bei mir ist wohl die Sache mit dem Spiegel für die Seele überdeutlich – immer wenn ich down bin kriege ich neurodermitis :(
    Habe aber zumindest die Mehrbelastung durch das Rauchen in den Griff bekommen, indem ich auf E-Zigarette umgestiegen bin (siehe vitasmoke). Jetzt fehlt nur noch ein Häuschen am Meer und ich kann das Thema schlechte Haut abhaken ;)

Sagen Sie uns ihre Meinung