Couperose? Was ist das denn? «   Home   +Gast   E-Mail   Kontakt   Login
  

Couperose? Was ist das denn?

Couperose? Was ist das denn?

Sie schauen in den Spiegel und stellen fest, dass die fiesen kleinen roten Äderchen wieder mehr geworden sind? Was Sie auch probieren es wird nicht besser?

So geht es vielen Menschen da draußen!

Feine bläulichrote Äderchen, die durch die Haut schimmern, zeigen sich meist am deutlichsten auf den Wangen und rund um die Nase. Diese Veränderung in Ihrem Gesicht nennt sich Couperose. Die Ursache dafür kann Veranlagung sein, aber auch nicht veranlagte Menschen können Couperose bekommen.

Diese sichtbaren Äderchen entstehen durch sehr kalte Temperaturen im Winter oder auch durch extreme Hitze z.B. in der Sauna.

Wie können Sie sich schützen?

Sie sollten auf die Inhaltsstoffe in ihren Pflegeprodukten achten. Parfümierte Produkten können die Durchblutung fördern und das soll vermieden werden.

Im Winter ist es unbedingt notwendig, die Haut zu schützen. Sobald die Temperaturen unter Null gehen, sollten Sie die Feuchtigkeitscreme am Tag weglassen und gegen eine fettigere Creme austauschen. Sie wissen doch bestimmt was mit einem tiefgefrorenen Glas passiert, wenn man es mit heißem Wasser füllt? Richtig, es platzt. Genau das passiert, wenn Sie im Winter bei Minusgraden eine Feuchtigkeitscreme verwenden und dann von draußen nach drinnen kommen. Erst ziehen sich die Äderchen extrem zusammen und dann dehnen Sie sich gezwungener Maßen wieder. Das Risiko das diese Äderchen dann platzen ist somit sehr groß.

Anstatt einer Nachtcreme können Sie zum Abend die Haut gern mit einer Feuchtigkeitspflege behandeln. Peelings sind nicht empfehlenswert!

Auch extremer Hitze sollten Sie sich nicht aussetzen. Saunabesuche, Dampfbäder uns Bürstenmassagen sind eher kontraproduktiv. Sie weiten die Gefäße und die Äderchen treten noch deutlicher hervor. Bestehende Probleme werden damit deutlich verschlimmert.

Zur Hautberuhigung kann man täglich feuchte Umschläge machen, so dass die Äderchen sich verengen. Kompressen mit schwarzem Tee, Zinnkraut, Rosskastanie oder Arnika kräftigen das Bindegewebe

Kann Couperose behandelt werden?

Leider ist es so, dass diese Hautveränderungen nicht heilbar sind. Durch die richtige Pflege kann es gelindert werden oder zum Stillstand gebracht werden. Einige Hautärzte bieten Laserbehandlungen zur Beseitigung der unschönen Äderchen an. Es besteht immer die Gefahr, dass sich neue bilden.

Meine Erfahrung als Kosmetikerin zeigt, dass sich die Couperose nicht vollständig beseitigen lässt. Aber mit der richtigen Pflege und gutem Wille ist eine Linderung möglich. Lassen Sie sich von ihrer Kosmetikerin beraten!

Tags: , , , , ,

Sagen Sie uns ihre Meinung